Global Language ...  because language is global  ...

Impressum und Allgemeine Geschäftsbedingungen  

Verantwortlich für den Inhalt dieser Homepage ist:

Frau Cortese, Global Language Translations, Kornblumenstr. 13, 71397 Leutenbach, Germany

Fax:     +49(0) 3222 246 151 5, Mobil:  +49(0)163 - 68 17 956

Internet:  http://global-language-glt.de/

Amtsgericht:  Waiblingen Finanzamt:  Waiblingen

          

Haftung

Frau Cortese bzw. Global Language übernimmt keine Haftung für die Inhalte externer Links; das downloaden der hier zur Verfügung gestellte Inhalte erfolgt auf eigene Gefahr

Disclaimer

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann, so das LG, nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir haben auf unseren Seiten Links zu anderen Seiten im Internet gelegt. Für alle diese Links gilt, daß wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf unserer Internetpräsenz und machen uns diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf unserer Internetpräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die bei uns angemeldeten Banner und Links führen.


Allgemeine Geschäftsbedingungen für Übersetzungen

1. Allgemeines

Unsere Übersetzungsarbeiten und Dolmetschereinsätze werden ausschließlich zu den vorliegenden Geschäftsbedingungen durchgeführt. Anderslautende Vereinbarungen bedürfen unserer ausdrücklichen, schriftlichen Bestätigung.  

Aufträge jeder Art müssen den Gegenstand des Geschäfts zweifelsfrei erkennen lassen; Abänderungen, Bestätigungen oder Wiederholungen müssen als solche gekennzeichnet sein. Schriftliche Aufträge müssen ordnungsgemäß unterzeichnet sein.  

Wir haften nicht für Verzögerungen oder Ausführungsmängel, die durch unrichtige, unvollständige, missverständliche und unleserliche Angaben des Auftraggebers entstehen. Dasselbe gilt bei mündlich oder telefonisch erteilten Aufträgen.  

Wir sind berechtigt, nach vorbehaltloser Bestätigung eines Auftrags zurückzutreten, wenn eine bei uns nachträglich eingegangene Auskunft über den Kunden nicht befriedigend ist. Mündliche Nebenabreden gelten nur vorbehaltlich schriftlicher Bestätigung.  

Ausführung durch Dritte: Wir dürfen uns zur Ausführung aller Geschäfte, wenn wir es nach unserem Ermessen für zweckmäßig halten, Dritter bedienen. Wir haften nur für sorgfältige Auswahl. Wir sind jedoch verpflichtet, den Kunden auf Verlangen etwaige Ansprüche gegen Dritte abzutreten.  

2. Grundlagen der Berechnung

Übersetzungsarbeiten werden nach dem Umfang und dem Schwierigkeitsgrad berechnet. Der Umfang wird entsprechend der Zeilenanzahl in der Zielsprache ermittelt.  

Eine Übersetzungszeile hat durchschnittlich 55 Schreibmaschinenanschläge. Angefangene Zeilen ab 30 Zeichen werden voll berechnet. Bei Auflistung von Einzelbegriffen gilt jeder Begriff als eine Zeile. Bei Tabellen und Verzeichnissen (z.B. Wortlisten) wird aufgrund des erheblichen Mehraufwandes die Standartzeile
halbiert. Aufwendige Layout Formatierung und/oder Grafik Design wird auf Wunsch übernommen, jedoch dem Aufwand entsprechend zusätzlich in Rechnung gestellt.  

Der Schwierigkeit nach werden die Texte eingeteilt in:
a) einfach: Texte, die keine Fachausdrücke aus Technik, Wirtschaft, Recht, Medizin usw. enthalten.  

b) schwierig: Texte, die Fachausdrücke enthalten, wie technische Handbücher, Verträge, notarielle Urkunden, fachbezogene Korrespondenz usw.  

c) besonders schwierig: Texte, die sowohl aufgrund der verwendeten Fachterminologie als der Thematik vom Übersetzer über das Sprachwissen hinaus ein vertieftes Fachwissen erfordern. Texte, die zusätzlich zur Übersetzung appellativ und mentalitätsgerecht überarbeitet werden müssen.  

Die Einstufung der Texte entsprechend der o.g. Schwierigkeitsgrade behalten wir uns vor.  

Bei Eilaufträgen und solchen, die aufgrund einer späten Zustellung ganz oder teilweise außerhalb der regulären Arbeitszeit (z.B. abends oder über das Wochenende) erledigt werden müssen, werden Zuschläge von 50 bis 100 % berechnet.  

Mindestgebühr bei Übersetzungsarbeiten: Pro Auftrag und Sprache werden mindestens 20 Zeilen berechnet, auch wenn der Text kürzer sein sollte.  

3. Zahlung

Übersetzungsarbeiten sind Leistungen, die sofort netto nach Erhalt der Rechnung zahlbar sind. Maßgeblich ist stets das auf der Rechnung angegebene Zahlungsziel. Nachnahmen werden nicht skontiert. Verspätete Zahlungen oder Abweichung von den Zahlungsbedingungen verpflichten den Käufer - vorbehaltlich unser  

sonstigen Rechte - zur Vergütung der uns entstehenden Zinsen und Spesen, mindestens 1% über dem üblichen Bank-Debit-Zinssatz für kurzfristiges Geld. Zahlungen haben ausschließlich an uns zu erfolgen. Zum Inkasso ist sonst niemand berechtigt. Die Aufrechnung mit oder das Zurückhalten wegen Gegenforderungen aller Art ist unzulässig soweit die aufrechenbare Gegenforderung nicht von uns anerkannt oder gegen uns rechtskräftig festgestellt worden ist. Gestaltet sich die Vermögenslage des Käufers während der Vertragsdauer ungünstig oder erhalten wir eine nach unserer Entscheidung unbefriedigende Auskunft oder erscheint uns überhaupt die Zahlungsfähigkeit des Bestellers zweifelhaft oder erfolgt die Bezahlung fälliger Posten nicht vertragsgemäß, so sind wir vor erfolgter Lieferung zum Rücktritt berechtigt, oder befugt, abgesehen von uns sonst gesetzlich zustehenden Rechten, Vorauszahlung oder Sicherstellung des Kaufpreises der noch ausstehenden Lieferungen aller laufenden Kontrakte und sofortige Zahlung gestundeter Fakturabeträge, auch wenn dafür Wechsel gegeben worden sind, zu beanspruchen und noch nicht bezahlte Ware wieder in unseren unmittelbaren Besitz zu nehmen. Außerdem sind wir in diesen Fällen berechtigt, von allen Verträgen - soweit sie nicht erfüllt sind - ganz oder teilweise zurückzutreten. Der Rechnungsbetrag wird sofort fällig bei: Abnahmeverweigerung der Ware, Ablehnung geforderter Akzepte, Nichterfüllung von Verpflichtungen aus früheren Geschäften, bei Besitz- oder Geschäftsveräußerungen und falls eine Bank von uns entgegengenommene Wechsel des Kunden zu diskontieren ablehnt. Bei Zahlungseinstellung oder Konkurs des Käufers ist die Kaufpreisforderung sofort fällig. Zugleich gelten alle vorgesehenen Rabatte, Bonifikationen usw. als verfallen, so dass der Käufer die in Rechnung gestellten Beträge abzugsfrei zu zahlen hat. Sämtliche Zahlungen gelten als gegen die gesamte Kontoschuld abschlägig geleistet. Bis zur völligen Bezahlung aller Forderungen - bei Abnahme von Schecks oder Wechseln bis zu deren Einlösung - behalten wir uns das Eigentumsrecht an allen gelieferten Waren vor. Wechsel und Akzepte gelten nicht an Zahlungsstatt, sie werden nur zahlungshalber gegeben und angenommen.  

4. Liefertermin

Die von uns bestätigten Liefertermine werden in der Regel eingehalten. Beruht die Nichteinhaltung eines Liefertermins auf höherer Gewalt, oder Umstände auf die wir kein Einfluss haben, so sind wir berechtigt, entweder vom Vertrag zurückzutreten oder vom Auftraggeber eine angemessene Nachfrist zu verlangen. Weitergehende Rechte, insbesondere Schadensersatzansprüche, sind in diesen Fällen ausgeschlossen.  

5. Ausführung

Alle Übersetzungen werden bestmöglich angefertigt. Fachausdrücke werden, sofern keine besonderen Anweisungen oder Glossare eingereicht werden, in die allgemein übliche lexikalisch vertretbare bzw. allgemein verständliche Version übersetzt.  

Wenn nicht ausdrücklich anders gewünscht, wird die Übersetzung entsprechend der Aufmachung der Originalvorlage angefertigt.  

6. Mängelrügen

Sprachliche, sachliche oder schreibtechnische Fehler müssen unverzüglich innerhalb 30 Tage nach Abgabe gemeldet werden. Der Auftraggeber hat Anspruch auf eine Nachbesserung; sollte Nachbesserung nicht möglich sein oder fehlschlagen, kann der Auftraggeber Wandlung oder Minderung fordern. Ein Zurückbehaltungsrecht wegen behaupteter Mängel ist bei Honorarkosten i.S.d. HGB ausgeschlossen.  

Wünscht der Auftraggeber keine Korrektur, gleich aus welchem Grunde, ist er nicht berechtigt, das Honorar zu kürzen oder die Zahlung zu verweigern. Gibt der keine Gelegenheit zur Nachbesserung innerhalb 30 Tage, so sind Wandlung und Schadensersatz ausgeschlossen.  

Schadensersatzansprüche, gleich aus welchen Rechtsgründen gelten als ausgeschlossen, soweit wir nicht nach gesetzlichen Vorschriften wegen Vorsatzes oder grober Fahrlässigkeit haften.  

Darüber hinaus wird die Haftung auf den Rechnungswert der schadensstiftenden Lieferung oder Leistung begrenzt, sofern der Kunde es unterlassen hat, auf einen möglichen, insbesondere mittelbaren Schaden hinzuweisen, der sich durch eine besondere Verwendungsart der Lieferung oder der Leistung ergibt. Will der Kunde den übersetzten Text nicht nur zur Information, sondern veröffentlichen oder gar zu Werbezwecken verwenden, so muss er einen besonderen Auftrag für den zu veröffentlichen Text bzw. für die Adaption des Werbetextes geben. Konditionen werden je nach Einzelfall vereinbart. Unterlässt er diese Sonderaufträge und veröffentlicht den übersetzten Text, so kann er nicht den Schadensersatz verlangen, der dadurch entsteht, dass aufgrund eines Übersetzungsfehlers oder eine mangelhaften Adaption die Veröffentlichung wiederholt werden muss.  

Datenschutzerklärung

Daten werden von Global Language und niemand anderem verwendet. Weitere vom Nutzer eingegebenen personenbezogenen Daten (z.B. E-Mailadresse, Geschlecht, Telefonnummer) werden ausschließlich für die interne Verwendung bei dem für die Verarbeitung Verantwortlichen und für eigene Zwecke erhoben und gespeichert. 

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte sowie externen Onlinepräsenzen, wie z.B. unser Social Media Profile auf. 

Arten der verarbeiteten Daten:

- Bestandsdaten (z.B., Namen, Adressen).
- Kontaktdaten (z.B., E-Mail, Telefonnummern).

Rechte der betroffenen Personen

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern. 

Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen

Widerspruchsrecht

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

Agenturdienstleistungen
Wir verarbeiten die Daten unserer Kunden im Rahmen unserer vertraglichen Leistungen zu denen konzeptionelle und strategische Beratung, Kampagnenplanung, Software- und Designentwicklung/-beratung oder Pflege, Umsetzung von Kampagnen und Prozessen/ Handling, Serveradministration, Datenanalyse/ Beratungsleistungen und Schulungsleistungen gehören.


Hierbei verarbeiten wir Bestandsdaten (z.B., Kundenstammdaten, wie Namen oder Adressen), Kontaktdaten (z.B., E-Mail, Telefonnummern), Inhaltsdaten (z.B., Texteingaben, Fotografien, Videos), Vertragsdaten (z.B., Vertragsgegenstand, Laufzeit), Zahlungsdaten (z.B., Bankverbindung, Zahlungshistorie), Nutzungs- und Metadaten (z.B. im Rahmen der Auswertung und Erfolgsmessung von Marketingmaßnahmen). Besondere Kategorien personenbezogener Daten verarbeiten wir grundsätzlich nicht, außer wenn diese Bestandteile einer beauftragten Verarbeitung sind. Zu den Betroffenen gehören unsere Kunden, Interessenten sowie deren Kunden, Nutzer, Websitebesucher oder Mitarbeiter sowie Dritte. Der Zweck der Verarbeitung besteht in der Erbringung von Vertragsleistungen, Abrechnung und unserem Kundenservice. Die Rechtsgrundlagen der Verarbeitung ergeben sich aus Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (vertragliche Leistungen), Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (Analyse, Statistik, Optimierung, Sicherheitsmaßnahmen). Wir verarbeiten Daten, die zur Begründung und Erfüllung der vertraglichen Leistungen erforderlich sind und weisen auf die Erforderlichkeit ihrer Angabe hin. Eine Offenlegung an Externe erfolgt nur, wenn sie im Rahmen eines Auftrags erforderlich ist. Bei der Verarbeitung der uns im Rahmen eines Auftrags überlassenen Daten handeln wir entsprechend den Weisungen der Auftraggeber sowie der gesetzlichen Vorgaben einer Auftragsverarbeitung gem. Art. 28 DSGVO und verarbeiten die Daten zu keinen anderen, als den auftragsgemäßen Zwecken.

Wir löschen die Daten nach Ablauf gesetzlicher Gewährleistungs- und vergleichbarer Pflichten. Die Erforderlichkeit der Aufbewahrung der Daten wird alle drei Jahre überprüft; im Fall der gesetzlichen Archivierungspflichten erfolgt die Löschung nach deren Ablauf (6 J, gem. § 257 Abs. 1 HGB, 10 J, gem. § 147 Abs. 1 AO). Im Fall von Daten, die uns gegenüber im Rahmen eines Auftrags durch den Auftraggeber offengelegt wurden, löschen wir die Daten entsprechend den Vorgaben des Auftrags, grundsätzlich nach Ende des Auftrags.

Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit uns (z.B. per Kontaktformular, E-Mail, Telefon oder via sozialer Medien) werden die Angaben des Nutzers zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b. (im Rahmen vertraglicher-/vorvertraglicher Beziehungen), Art. 6 Abs. 1 lit. f. (andere Anfragen) DSGVO verarbeitet.. Die Angaben der Nutzer können in einem Customer-Relationship-Management System ("CRM System") oder vergleichbarer Anfragenorganisation gespeichert werden.

Wir löschen die Anfragen, sofern diese nicht mehr erforderlich sind. Wir überprüfen die Erforderlichkeit alle zwei Jahre; Ferner gelten die gesetzlichen Archivierungspflichten.

Erstellt mit Datenschutz-Generator.de von RA Dr Thomas Schwenke